Städte 2030: global lernen, nachhaltig gestalten

14. Mai 2019 | IUFE-Fachtagung | Sensengasse 3, 1090 Wien.

 

Das Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung (IUFE) lud am 14. Mai 2019 (8:30-16:00 Uhr) zur  Fachtagung "Städte 2030: global lernen, nachhaltig gestalten" in das C3 - Centrum für Internationale Entwicklung (Wien) ein.

 

 

An diesem Tag wurden Möglichkeiten der nachhaltigen Stadtentwicklung im internationalen Kontext der Sustainable Development Goals (SDGs) näher beleuchtet. Dabei standen Aspekte der sozialen Innovation und Inklusion in Ländern des globalen Südens und der internationalen Wettbewerbsfähigkeit urbaner Standorte, sowie ökologische Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz in Städten rund um den Globus im Fokus. Vor dem Hintergrund des weltweiten Trends der Urbanisierung und den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen für eine lebenswerte Zukunft wurden mit dem Publikum Perspektiven der SDG-Umsetzung auf kommunaler Ebene herausgearbeitet. Während der Fachtagung konnte auch die SDG-Fotoausstellung „Zukunftsrezepte in Städten unserer Welt - SDG 11" des IUFE besichtigt werden.

 

Eröffnung:

  • Ernst Gödl (IUFE-Obmann).

Moderation:

  • Friedbert Ottacher (Ottacher Development Consulting) und Florian Leregger (IUFE-Geschäfsführer) 

Referentinnen:

Workshop-Session: 3 Thementische mit 3 Runden mit unterschiedlichen Fragestellungen an das Publikum

  • Tisch 1) Österreich: Was sind die Chancen und Herausforderungen der SDG-Umsetzung auf kommunaler Ebene? - Tischmoderation: Alexandra Schantl (KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung)

    • Runde 1: Was sind die Chancen und Herausforderungen SDG-Umsetzung auf kommunaler Ebene in Österreich?
    • Runde 2: Worin liegt der politische Nutzen der SDG-Umsetzung für Politiker/innen in Österreich?
    • Runde 3: Worin liegt der wirtschaftliche Nutzen der SDG-Umsetzung auf kommunaler Ebene in Österreich?

  • Tisch 2) Gedankenexperiment: Österreichs Städte 2030 - Was braucht es, um urbane Lebenswelten nachhaltig, innovativ und resilient zu gestalten? - Tischmoderation: Nadia Prauhart (Österreichisches Ökologie-Institut / pulswerk gmbH)

    • Runde 1: Was sind aktuell die großen Herausforderungen für österreichische Städte?
    • Runde 2: Wie sieht eine nachhaltige österreichische Stadt im Jahr 2030 aus und welche Gestaltungselemente, Infrastruktur und Leitlinien braucht es dafür?
    • Runde 3: Welche Akteursgruppen können welche Beiträge zur nachhaltigen Stadtentwicklung in Österreich leisten?

  • Tisch 3) Ermutigung: Erfahrungsaustausch und Sammlung von lokalen SDG-Initiativen in Österreich und der Welt - Tischmoderation: Friedbert Ottacher (Ottacher Development Consulting)

 

Die Fachtagung "Stadte 2030: global lernen, nachhaltig gestalten" ist eine Veranstaltung des Instituts für Umwelt, Friede und Entwicklung (IUFE), gefördert durch die Austrian Development Agency (ADA).

 

Tagungsbüro: Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung (IUFE), Herrengasse 13, A-1010 Wien | +43 (1)253 63 50 48 | www.iufe.at | Ansprechperson: Florian Leregger | office@iufe.at.