Environmental Citizenship im Fokus. Mein Beitrag zu Umwelt- und Naturschutz

Science Café im Rahmen des European Network for Environmental Citizenship (ENEC).

Am 20. Juni 2018 findet das Science Café "Environmental Citizenship im Fokus. Mein Beitrag zu Umwelt- und Naturschutz" in Wien statt.

 

Mehr über Environmental Citizenship erfahren:

Interessierte Bürger und Bürgerinnen aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich, der Jugend- und Erwachsenenarbeit, der Wissenschaft und Forschung, der Politik und der Verwaltung werden eingeladen, um mehr über

  • Was ist Environmental Citizenship
  • Environmental Citizenship aus Sicht der Umweltbildung
  • Beiträge zu Bodenschutz durch Umweltbildung
  • Beiträge zu Naturschutz und Biodiversität durch Umweltbildung

zu erfahren und sich gemeinsam zu verschiedensten Aspekten des Umwelt- und Naturschutzes sowie der Bildung für nachhaltige Entwicklung auszutauschen. Für Essen und Getränke in gemütlicher Atmosphäre wird gesorgt.

 

Mitwirkende Personen (Inputs):

  • Katharina Lapin (Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft - BfW)
  • Florian Leregger (Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung - IUFE)
  • Johannes Lindner - angefragt (Pädagogische Hochschule Wien/Krems - KPH)
  • Sigrid Schwarz (Umweltbundesamt - UBA)

 

Hintergrundpapier "Environmental Citizenship: Ein Weg zum umweltfreundlichen Verhalten"

 

Details:

  • Wann: 20. Juni 2018, von 18:30 bis 20:30 Uhr
  • Wo: Herrengasse 13, A-1010 Wien
  • Was: kurze Input-Referate und gemeinsame Gesprächsrunden
  • Veranstaltungssprache: Deutsch
  • Anmeldung: office@iufe.at (bis 15. Juni)
  • Eintritt: frei

 

Ein Veranstaltung des Instituts für Umwelt, Friede und Entwicklung (IUFE) im Rahmen des European Network for Environmental Citizenship (ENEC) der European Cooperation in Science & Technology (COST). Katharina Lapin und Florian Leregger sind die österreichischen Mitglieder im ENEC.